Seelen- und Hirnexhibitionismus

Donnerstag, April 27, 2006

Und es ward Frühling….

(iTunes spielt: Beck – Tropicalia)

Der Frühling hat mal wieder lange auf sich warten lassen. Alle reden von der Klimaerwärmung. Wo bitte ist die, wenn man sie wirklich braucht? So langsam tauchen sie wieder auf: die offenen Cabrios, die Bauchfreien Tops, die kurzen Röcke, die offenen Straßencafes. Plötzlich scheint es wieder ein Campusleben außerhalb der Seminare und Vorlesungen zu geben. Der Anblick der Treppe zu unserem Seminargebäude erinnert mich ein wenig an die Pinguinfelsen in den besser ausgestatteten Tierparks, wenn diese monochromen Kollegen sich beim Anblick eines schicken Pinguinweibchens oder eines zu erbeutenden Fisches vom Felsen ins kalte Wasser stürzen (gut, so genau habe ich bei „Die Reise der Pinguine“ nicht aufgepasst). Das eine oder andere Mal möchte ich mich auch gerne auf ein potenzielles Opfer stürzen. Ich frag mich sowieso, warum ein Großteil des Balzverhaltens im deutschen Jagdrevier des Homo Sapiens nur in kommerziellen Diskotheken toleriert wird. Ist der Campus doch voll von korpulationswilligen Zweibeinern, recht possierliche Exemplare meiner Meinung nach. Wahrscheinlich lässt sich so manch plumpe Anmache in der Disko nur deshalb eher ertragen, weil man sich sagt: „Was hast de erwartet? Bist ja inner Disse.“

Ich stürze mich jedoch nicht ins „kalte Wasser“ sondern strecke meine Plautze in die Sonne ohne dabei die Klasse des freiliegenden, weiblichen Nabels einiger Meter neben mir zu erreichen. Frühling kommt echt gut!

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home