Seelen- und Hirnexhibitionismus

Montag, Januar 16, 2006

„Die männliche Menstruation…

(I-Tunes spielt: Deichkind: Rauf und wieder runter)

… ist ein Thema voller Missverständnisse und Tabus.“, höre ich schon die Werbung erklingen. Warum? Nun ja, früher gab es ja auch nur den Muttertag, der nicht nur die Floristen das DM-Zeichen in die Augen treiben sollte, sondern vor allem die Mütter für ihre Tapferkeit im Kampf mit Haushalt und Kind auszeichnen sollte. Da Männer nun mal leider (äh Gott sei Dank) keine Kinder kriegen können, fühlten sie sich stark benachteiligt und forderten ihren eigenen Tag, an dem sie nicht irgendeine erbrachte Leistung, sondern einfach die Tatsache, dass sie ein Y-Chromosom besaßen, feiern konnten. Endlich ein Tag mehr, an den man sich einfach mal zum Mond und zurück schießen konnte und trotzdem von seiner Squaw keins aufs Dach zu bekommen. – Ist ja Vatertag! Seitdem sah man an Himmelfahrt Horden von nach Urin und Alkohol stinkenden Karawanen Bollerwagen hinterher ziehend, grölend, Frauen anlallend durch Feld, Wiesen und Straßen laufen und „Bierkasten-Rennen“ veranstalten. Warum ich dieser recht jungen Tradition bisher nicht beiwohnte? – Lass ich mal dahingestellt. Mögliche Antworten wären diese hier. Sucht Euch eine Aus!

a) Ich bin noch nicht Vater. (Stört sonst aber auch ja keinen.)

b) Ich habe keinen Bollerwagen.

c) Mir ist das alles zu Niveaulos.

d) Ich brauche keinen besonderen Tag im Jahr um mich daneben zu benehmen.

Und wo wir gerade bei Neid auf das weibliche Geschlecht sind: Warum haben wir keine anatomische Eigenart, die es uns erlaubt an mindestens 3 Tagen im Monat launisch, leicht reizbar, melancholisch, albern, vergesslich, verletzend, wehleidig, melancholisch, faul, träge, launisch, leicht reizbar, melancholisch, albern, vergesslich, verletzend, wehleidig, melancholisch, faul, träge, launisch, leicht reizbar, melancholisch, albern, vergesslich, verletzend, wehleidig, melancholisch, faul, träge, launisch, leicht reizbar, melancholisch, albern, vergesslich, verletzend, wehleidig, melancholisch, faul, träge (*hechel* wie hab ich den Satz noch gleich angefangen?) zu sein ohne, dass es jemand wirklich nachtragen kann. „Was? Ich hab mit dir Schluss gemacht? Das musst du nicht so ernst nehmen Schatz. Ich hatte doch meine Tage.“ – „Ach so, dann ist ja kein Problem.“ So etwas brauchen wir Männer auch! OK, ich gebe zu: Sooo toll ist das dann vielleicht auch nicht mit der Menstruation. Aber ich würde so manches Magengeschwür und so manche Hitzewallungen in Kauf nehmen um einen derartigen Freifahrtsschein zu bekommen.

2 Comments:

Anonymous Bateman said...

Punkt a) b) d) passen auch für mich. Aber was ist Niveau? 'Ne Creme?

19 Januar, 2006 08:41

 
Anonymous Tino said...

Zu den Punkten:
a)Das kannst Du damit kompensieren indem Du Dir sagts, dass Du das mit dem Kinderkriegen später ordentlich aufholst.

b) Nen Bollerwagen bekommt man überall her.

c) Dieser Punkt ist einfach eine bodenlose Frechheit. ;)

d) Klar braucht man das nicht, aber man trifft doch genügend lustige Gleichgesinnte und selbst die Frauen die man so trifft finden das lustig.

Also im insgesamt zählen diese Ausreden gar nicht Jay.

19 Januar, 2006 09:33

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home