Seelen- und Hirnexhibitionismus

Dienstag, November 15, 2005

With arms wide open


von Creed, Epic (2000)

Potzblitz, nun isses passiert. Der erste aus meinen Freundeskreis wird Papa. Mit dem hab ich schon zu Grundschulzeiten einige Krumme Dinger gedreht. Zum Beispiel auf dem Nachbarschaftsspielplatz ein Klettergerüst ausgegraben. So dachten zumindest die Anwohner, die Angst hatten wir könnten so ein 3 m hohes Ding mitgehen Lassen, so dass sie es für nötig hielten die Polizei zu rufen. Aber zurück zum Thema.


Nu isser Papa. Gerade er, dem wir Anderen in Sachen Frauen lange Zeit nicht die Butter vom Brot nehmen konnten. Freu ich mich für ihn? - Auf jeden Fall! Ich spiel auch gerne mal den Babysitter. Als zweifacher Onkel weiß ich, dass Kinder zu betüdeln ne echt witzige und süße Angelgenheit ist. Bin ich neidisch? - Nee, das nicht. So niedlich die kleinen auch sind, ich bin immer auch ein bischen froh, wenn mein Bruder nach einem gemeinsamen Wochende bei Mama, mit seinen kleinen Plagegeistern wieder abzieht. Klingt gemein, is aber so.

Überhaupt fühle ich mich alterstechnisch irgendwie zwischen den Stühlen. Schon seit einigen Jahren bin ich in dem Alter, wo man in der Stadt Frauen hinterherguckt, um beim Näherkommen festzustellen, dass sie einen Kinderwagen schieben. In den normalen Discos hingegen möchte ich schon im Voraus manchmal meinen Anwalt anrufen. Für Ü 30 reichst aber auch noch nicht. Unipartys? - Ja, das geht! (Puh, doch noch was gefunden!) Im großen und ganzen gefällt mir das Singleleben doch ganz gut muss ich sagen. Und wenn ich mir die Frauen angucke, die ich in den letzten Jahren wirklich gut fand, waren das doch immer sehr eigenständige Personen.

Wähle ich etwa unterbewusst Mädels, die es eh nicht ernst mit mir meinen aus? Mach ich das, weil ich in Wirklichkeit meine Eigenständigkeit genieße und irgendwie meine "Sturm und Drang"-Zeit noch nicht ausgelebt habe.

4 Comments:

Anonymous Tino said...

Toll!!!
Jetzt dachte ich das da ne Creed Plattenrezi am Start ist und dann so was selbstreflektierendes mit viel Tiefgang ;)

Wünsche mir bitte in den nächsten Tagen als Wiedergutmachung die Kritik des Alter Bridge Albums =)

15 November, 2005 22:43

 
Blogger Jay said...

Ja, war mal ein Testballon. Noch kann man sowas ja machen, wo noch nicht sooo viele lesen (der Blogcounter zählt bei mir anscheinend nur die Besucher mit eigener Domain). Hab ja schon öfter die Posts nach Songs betitelt. Keine ahnung ob ich das beibehalte. Wer oder was ist Alter Bridge? Kannst mir ja mal geben ;-)

16 November, 2005 07:19

 
Anonymous Tino said...

Hab ich leider nicht, weil is die Nachfolgeband von Creed nur ohne den Sänger aber mindestens genauso lahm.
Und dazu fehlen jetzt die geilen Posen in den Videos.

16 November, 2005 13:09

 
Anonymous Thies said...

Tja 25 ist irgendwie ein scheiß Alter nicht war? Aber wie je schon besprochen man findet schneller den Richtigen als man denkt. Und mit dieser neuen Situation geht man sehr gerne um. Danke nochmal das ihr da wart.
Grüße

22 November, 2005 15:15

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home