Seelen- und Hirnexhibitionismus

Montag, Oktober 31, 2005

Die Bundesagentur für Langeweile

Heute in der Uni: Ein Berufsberater der Bundesagentur (Anstalt fand ich irgendwie passender, besonders die negative Konnotation des Wortes) für Arbeit versucht uns Lehramtsstudenten beizubringen, wie wir später Schüler auf die Berufswelt vorbereiten sollen. Also wenn ich mir ihn als Vorbild für die Berufsvorbereitung für Schüler nehmen müsste, würde ich wie ein seniler alter Zausel vor der Klasse stehen und mich freuen, wenn meine Fragen an die Schüler nicht beantwortet werden. So würde mein Monolog nicht unterbrochen werden und ich würde nicht zur Interaktion mit ihnen gezwungen werden.

Nicht, dass ich die Weiheit mit Löffeln gegessen hätte, aber er hält anscheinend das Wort Methodik für eine neue Zahnpasta. Traurigerweise war die Situation zu meiner Schulzeit nicht anders. Wie Schlachtvieh wurde man in einen Bus gepfercht und in einen Ort mit dem grandiosen Berufs-Informations-Zentrum ausgekippt. Dort tippte man seine Interessen durch beantworten von Fragen wie "Arbeiten sie gerne draussen?" in einen anscheinend seherisch begabten Computer. Mit der Antwort "ja", konnte man sich einer Berufsempfehlung als Gärtner sicher sein. - Is Richtig!

Das Traurige ist, dass die Schule rein rechtlich den Kontakt zwischen Schüler und Bundesagentur herstellen soll, sogar muss. Das muss doch irgendwie anders gehen. - Der alte Zausel stellt wieder eine Frage: "Wer, ausser der Schule und der Bundesagentur ist noch an der Berufsberatung beteiligt?" ....Teilnahmslose Stille. Er fährt fort: "Gut, ich wills nicht zu spannend machen..."

"Nee, da mach dir mal keine Sorgen drüber!", denke ich mir während ich versuche mein amüsiertes Prusten zu unterdrücken.

1 Comments:

Anonymous Gerry said...

Besonders gut kam die Frage: "Was passiert, wenn der Lehrer den Berufsberater nicht in die Schule lassen will?"
LOL... das war sowas lächerlich. Wir hätten ihm am Ende der Stunde ehrlich sagen sollen, dass seine Vorlesung Mist war. Aber das mag man dann ja nicht sagen.

02 November, 2005 10:56

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home