Seelen- und Hirnexhibitionismus

Sonntag, September 18, 2005

Es gibt solche Tage......

Tja, "Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen" dachte ich mir auch neulich wieder. Ich kam grad wieder unverrichteter Dinge aus der Stadt, da mal wieder kein Geld aus der silber verkleideten Zauberwand kam (meine MiBiWo hat immer noch nicht die Monatsmiete gezahlt).

Aber hey, ich schalte meinen MP3-Player mit gepflegtem Pop-Punk an (das bringt mich immer wieder nach vorne) und erwische auch gerade pünktlich meine Buslinie. Der Bus fährt los, ich fange an dösend verträumt aus den Fenster zu gucken, als plötzlich eine Fahrgästin neben den Busfahrer mir gestikuliert, die Stöpsel aus meinen Ohren zu nehmen.

Der Busfahrer fängt an zu Pöbeln: "Ja das haben wir gerne, guckt die ganze Zeit aus dem Fenster und tut so, als würde er mich nicht hören." Ich so: "Sorry, hab Sie nicht gehört." Er Pöbelt mit einer Hitler-Revival Stimme weiter: "JA DAS KANN ICH MIR DENKEN. LEISER MACHEN DAS DING! ODER AM BESTEN GANZ AUS. DIE SIND NÄMLICH VERBOTEN!"

Komisch da hätt ich wohl beim Buchen der Reise besser das kleingedruckte gelesen. In meinen Gedanken bilden sich Sätze wie:
"Ey du Schmock, du hast wohl nen Polizeihund gefrühstückt. Nur weil deine Frau dich nicht mehr ranlässt brauchst du mich hier nicht anzukacken für nichts! Ich sehe hier kein Schild dass das verboten ist. Warum auch, das ist doch der Sinn von Kopfhörern dass kein anderer mithört. Und überhaupt, mir gleich bösen Willen und Ignoranz zu unterstellen nur weil ich nicht so alt bin wie du aussiehst. Da kriech isch plaq!!!!"

Da ich aber auf die Situation gerade gar nicht klar kam und mir auch leider ein wenig die Kochonez fehlen bringe ich nur ein "Sorry, das wusste ich nicht." raus. - Meine Fresse!
Naja dafür durfte ich an der 5 Sterne Reise weiter teilnehmen bis ich mein maison erreichte.

Der Rest des Tages verlief weiter unspektakulär. Gegen abend startete ich die allwöchenliche Samstag Abend Planung die erfolglos verlief. Ich hatte schon Max Raabe im Ohr ("Kein Schwein ruuuft mich aaaaaannnnn......") - Nicht so wild, auch schon während meiner Ausbildung gab es eine Zeit, wo sich meine sozialen Kontakte maßgeblich auf ICQ-Chats reduzierten. - I will survive.

Lasse ich mir also im Chat von einem Mädel aus meiner Heimatstadt, die ich aber noch nie gesehen habe belanglose aber leicht an GZSZ erinernde anekdoten erzählen. Aber wer weiß, vielleicht ist sie ja hübsch....

Bis 0.33 h sitze ich also bei laufender Glotze (es läuft gerade "Full Metal Jacket") vorm PC und höre mir Geschichten an, die ähnlich grausam sind wie das Geschehnis im TV. Während die Geräuschkulisse im Hintergrund durch Maschinengewehrsalven und das Geschrei sterbender Soldaten geprägt ist, erzählt sie mir von ihrem Ex (beinahe Verlobtem) der jetzt mit ner hochschwangeren zusammen zieht und von ihrer ehemals besten Freundin, die in sie verliebt zu sein scheint.

- "Puh, harter Tobak." denke ich mir während ich den PC und das TV-Gerät ausschalte, mich bettfertig mache und mir das Frikadellenmett aus dem Ohr bzw. meinen Leseaugen puhle. Doch aus der Nachtruhe wird vorerst nichts, denn meine Nachbarin hat ausgerechnet an diesem Sa. wo ich nicht betrunken durch die Discothek meines Vertrauen torkel und den Mädels nachschaue den wohl besten (und vor allem lautesten) Sex ihres Lebens. - "Nailed by the king. The royal treatment so to speak" (Zitat: American Beauty).

Mit Hilfe tranzendaler (oder so ähnlich) Meditationstechniken schaffe ich es, nicht nacht unten in die benachbarte Dico zu gehen, um es meinen Kollegen nachmachen zu wollen. Gott sei Dank weiß ich nicht, ob meine Nachbarin hübsch ist, so dass ich mir halbwegs erfolgreich einreden kann, dass das Gegenteil der Fall ist. Nach etwa 1 Stunde Gestöhne und Geklatsche kommt endlich mein erlösender Schlaf. Während ich langsam einnappe hoffe ich nur noch: "Hoffentlich ist es nicht der Busfahrer gewesen!"

Wenn Ihr was über euren "worst day" zu erzählen habt... - her damit!

2 Comments:

Blogger mcwinkel said...

Als Busfahrer hat man immer mehr zu berichten als Autofahrer! Insofern hast Du Glück gehabt... :)

19 September, 2005 22:01

 
Blogger Jay said...

Oh ja, das wird meine neue Lebenseinstellung: Hoffentlich passiert mir jetzt öfter mal was total nerviges, damit ich das posten kann. Da kann man doch allem negativem was gutes abgewinnen! ;-)

Fette Props an mc!

20 September, 2005 21:46

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home